Wahlpflicht

„User Experience Wismar“

Design Wahlpflicht 1, WP02 Integrated Design 2 – Produkt im sozialen Kontext (6 SWS)
User Experience Wismar (UX Wismar)

Im Sinne des Modulthemas verlassen Sie den geschützten Rahmen der Hochschule und suchen sich einen sozialen Kontakt, Ihren Auftraggeber für dieses Semester. Ihr Gestaltungsauftrag erfolgt im direkten Abgleich mit der Realität!

Ziel ist es eine Person zu finden, die Sie mit einem klaren gestalterischen Problem beauftragen kann. Dies kann zum Beispiel ein ortsansässiger Fischer, eine Tagesmutter, ein Tischler, eine Ärztin, ein Fleischer, eine Büroangestellte, ein Geflüchteter, eine Rentnerin oder eine weitere Person Ihrer Wahl sein.

Die mit Ihrem Auftraggeber verknüpfte gestalterische Herausforderung muss ein Problem lösen, das im direkten Lebens- oder Arbeitsumfeld zu finden ist. Um die nötige Sensibilität für Ihre Person zu entwickeln, werden Sie zunächst eine genaue Problemanalyse durchführen und genaue Bewertungskriterien für die jeweilige Situation anlegen.
Ziel ist ein partizipatives Entwerfen, das Konzepte, Strategien und Produkte ermöglicht, die neben der konkreten Lösung des gewählten Problems auch den Ansprüchen und Methoden des „User Experience Design“ gerecht werden kann.

Themenfelder im Semester sind Fragestellungen zu:
Usability, Work-Life-Balance, User Experience Design, Universal Design, Inclusiv Design, Design für Alle

Rahmenbedingungen:
sozialer Kontext Wismar (die Personen müssen vor Ort greifbar sein)
keine Verwandtschaft
keine Dienstleistungen im Sinne von „mach mir mal schick, das Teil“

Teamarbeit ist möglich: 2 for 1 (Zweierteams die für eine Person gestalten)
funktionaler Prototypenbau 1:1!
Studiengänge
PD, SD
Dozenten
Prof. Stephan Schulz (D)
SWS/CP
6 SWS
6 CP
Sprache
D, E
Prüfungsleistung
Entwurf und Präsentation
Erstes Treffen
11.03.2020
Turnus
wöchentlich
Termin
Mi, 8:15 - 13:15