Entwurf/Projekt

leben lernen – Berliner Schleppkahn als inklusive Beschäftigungsstätte

A MA PM 01-03 Entwurfsprojekt 1-3
IA MA Entwurfsprojekt 1-3
Der soziale Träger „leben lernen“ in Berlin beabsichtigt, einen historischen Lastkahn zu einem inklusiven Beschäftigungs- und Förderbereich für Menschen mit Behinderung umzubauen. Dieser soll im Rummelsburger See, in unmittelbarer Nähe zu einer Wohnstätte für die Betroffenen, fest angelegt werden.
Ziel des Projektes ist es, Menschen mit Behinderung eine Tagesstruktur und Beschäftigungsmöglichkeiten anzubieten. Zugleich geht es aber auch darum, den Menschen mit und ohne Beeinträchtigung eine alltagsbezogene Begegnung im Kiez zu ermöglichen.
Der Entwurf ist als studentischer Wettbewerb ausgelobt. Auftakt der Entwurfsplanung ist eine zweitägige Exkursion nach Berlin, mit Workshop am 12./13.03.2020. Die Ergebnisse des Entwurfs werden nach Abschlusspräsentation im Rahmen einer Ausstellung im Historischen Hafen Berlin gezeigt.

Studiengänge
A (MA), IA (MA)
Dozenten
Prof. Silke Flaßnöcker (A)
Prof. Bettina Menzel (IA)
SWS/CP
10 SWS / 18 CP (A MA)
Projekt 8 SWS, 12 CP (IA)
Seminar 4 SWS, 6 CP (IA)
Voraussetzungen
Die regelmäßige Teilnahme ist notwendige Voraussetzung für den Erhalt des Leistungsnachweises.
Sprache
D
Prüfungsleistung
Entwurf, entwurfsbezogene Exkursionen, Referat, Präsentationen mit Gastkritikern
+ entwurfsbezogenes Seminar (IA)
Max. Teilnehmer
20
Erstes Treffen
Donnerstag, 05. März
12:00 – 13:00, Raum 7b/2.209
Turnus
wöchentlich und nach Absprache
Termin
mittwochs, 10.00-13.00+14:00 – 17:30
Grundlagenexkursion Berlin am 12./13.03.2020
Ort
10.00 - 13.00 Uhr: 7b/2.209
14.00 - 17.30 Uhr: 7a/1.321